Einblicke

Wir wollen auf den Unterseiten einen Einblick geben, wieso wir für eine nachhaltige Lösung stehen, damit man auch künftig noch von einem liebens- und lebenswerten Walzbachtal sprechen und behaupten kann:

Hier lebe ich gerne!

Hier geht’s zu den Details:

Versiegelung von Flächen

Versiegelung von Flächen
Aktuell werden in Baden-Württemberg täglich Flächen in der Größe von 5 Fußballfeldern, das sind ca 4 Hektar, durch Baumaßnahmen verbraucht, zum großen Teil für Verkehrsprojekte. Davon wird etwa 45 Prozent der Fläche versiegelt. Die übermäßige Bodenversiegelung hat unmittelbare Auswirkungen auf den Wasserhaushalt. Regenwasser kann nicht versickern, der Grundwasserspiegel fällt! Und die Hochwassergefahr steigt. Versiegelte Böden...

Read more ...

Lärmschutz und Kosten des geplanten Projekts

Lärmschutz und Kosten des geplanten Projekts
Anfang April 2018 hatte die BI Pro Jöhlingen die Möglichkeit beim Regierungspräsidium Karlsruhe, Lärmgutachten einzusehen und Gespräche mit dem zuständigen Referatsleiter bezüglich Lärmschutz und geplanten Lärmschutzmaßnahmen zu führen. Die Aussage des Regierungspräsidium zu diesem Thema lautete: Einen aktiven Lärmschutz wird es aufgrund der aktuellen gesetzlichen Grenzwerte nicht geben. Diese Aussage wurde von Vertretern des Regierungspräsidium...

Read more ...

Die geplante Ortsumgehung ist keinesfalls nur ein Attental-Problem!

Die geplante Ortsumgehung ist keinesfalls nur ein Attental-Problem!
Laut WHO sollte die durchschnittliche Lärmbelastung durch straßenverkehrsbedingte Lärmpegel auf weniger als 53 Dezibel verringert werden. Straßenverkehrslärm oberhalb dieses Wertes ist mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden! (Quelle: WHO: neue Leitlinien) Hier ein Beispiel, Wielandweg 15: Im Null-Fall (d.h. die Umgehung wird nicht gebaut): tags im EG: 64,0 dB nachts im EG: 56,6 dB tags im...

Read more ...

Verkehr

Verkehr
Überregionale Verkehrsleitplanung Jöhlingen und Berghausen suchen bereits Jahrzehnte nach einer Lösung für die Verkehrsprobleme. Die aktuelle Lösung scheint darin zu bestehen, das Problem zu verlagern – indem die einen geringfügig entlastet und andere erheblich belastet werden.
Ist dieses Konzept tatsächlich alternativlos? Wäre es nicht sinnvoller, den Verkehr, insbesondere den Schwerlastverkehr zur Entschärfung des Problems auf die...

Read more ...

Kritik an Straßenbauprojekten des BVWP

Kritik an Straßenbauprojekten des BVWP
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Forderungen aus dem Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen an die Bundesregierung: Weiterentwicklung des Bundesverkehrswegeplans zu einem Bundesnetzplan Die erheblichen Zweifel an der Plausibilität und Vergleichbarkeit des Nutzen-Kosten- Verhältnisses als Bewertungskriterium müssen ernst genommen werden Ökologisch wie ökonomisch nachhaltige Mobilität fördern Den Grundsatz „Erhalt vor Neubau“ konsequent durchsetzen Priorisierung und Rangfolge...

Read more ...